Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP fordert drei Milliarden Euro für Energiewende in Thüringen

Deutlich mehr Förderung für Solarenergie, Wasserstoffspeicher und Infrastruktur

Drei Milliarden Euro für Energiewende in Thüringen

Drei Milliarden Euro für Energiewende in Thüringen

Die Landesvorstand der Thüringer ÖDP (Ökologisch-Demokratische Partei) fordert in einer aktuellen Stellungnahme in Form eines Offenen Briefes an Politik, Wirtschaft und Umweltverbände für die Jahre 2024 bis 2029 zusätzliche Fördermittel von insgesamt drei Milliarden Euro für die Energiewende in Thüringen. Das entspräche in etwa einem Viertel des aktuellen Schuldenstands des Freistaats und sei damit für diese dringend notwendige Anschubfinanzierung noch vertretbar. Ohne ein deutliches Mehr an Fördermitteln ist die Energiewende in Thüringen nicht machbar.

Für die Jahre 2024 und 2025 möchte die ÖDP den Solar-Invest-Topf um das 25-fache auf 250 Millionen Euro erhöhen, für das Jahr 2026 auf 100 Millionen Euro. Aktuell etwa 2.500 jährlich geförderte Anlagen seien viel zu wenig, um hier einen deutlichen Effekt zu erzielen. Die ÖDP legt hierbei den Fokus auf die Nutzung von Dächern und Brachflächen.

Die Thüringer Öko-Demokraten möchten ein flächendeckendes Wasserstoff-Tankstellen-Netz und Elektrolyseure zur Gewinnung von Wasserstoff und reinem Sauerstoff an größeren PV- und Windkraftparks mit insgesamt 500 Millionen Euro fördern. Hierbei sollen auch die Bahnnebenstrecken auf einen Umstieg vom Dieselantrieb auf den Wasserstoffantrieb vorbereitet werden. Weiterhin sollen insgesamt 750 Millionen Euro in den Aufbau einer Wasserstoff-Speicherinfrastruktur fließen. Weitere 450 Millionen Euro sollen das Gasnetz wasserstofftauglich ausbauen und insbesondere die entsprechenden Großverbraucher an ein Wasserstofffernleitungsnetz anbinden.

In den Ausbau der aktuellen regionalen und lokalen Stromnetze sollen 250 Millionen Euro fließen. Mit insgesamt 150 Millionen Euro will die Thüringer ÖDP innovative Windkraftanlagen ausschließlich in Bürgerhand und außerhalb des Waldes fördern. 300 Millionen Euro sollen weiterhin in Bahnreaktivierungen und Bahnlückenschlüsse fließen.

Die komplette Stellungnahme und weitere Informationen dazu finden sich auf der Webseite der ÖDP Thüringen unter: https://www.oedp-thueringen.de/themen/energiewende-in-thueringen

Zurück