ÖDP begeistert von Arbeitsgemeinschaft bäuerlicher Landwirtschaft

AbL unterstützte ÖDP „Rettet die Bienen“ Volksbegehren in Bayern

ie Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) ist begeistert vom Einsatz und Auftreten der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) an deren Demonstration am vergangenen Samstag in Erfurt. Das von der ÖDP in Bayern initiierte und erfolgreiche Volksbegehren Artenvielfalt „Rettet die Bienen“ hat die AbL Bayern offiziell unterstützt und zeigte sich somit deutlich offener und gesprächsbereiter als der Bayerische Bauernverband. „Unsere Partei hat insbesondere in unserer Hochburg Bayern sehr viele Landwirte als Mitglieder. Hierunter befinden sich auch einige konventionelle Landwirte. Wir verteufeln weder grundsätzlich den Fleischkonsum, noch fordern wir einen sofortigen Umstieg aller Landwirte auf den ökologischen Landbau. Wir sehen das große Übel und Problem bei Agrarpolitik der EU. Diese nötigt die Landwirtschaft zur Gülleflut und zu Fleischbergen und anderer Überproduktion, dazu immer mehr produzieren zu müssen, und zerstört damit nicht zuletzt, durch unfaire Freihandelsabkommen und Subventionen auch noch erleichtert, die Landwirtschaft in Afrika.“, äußert sich Martin Truckenbrodt (48, Frankenblick), Spitzenkandidat der ÖDP zur Landtagswahl. Gerade deshalb seien das Engagement und Positionierung der AbL so lobenswert. Dieses stehe im Einklang mit den Vorstellungen und Positionen der ÖDP. „Ich wohne sehr nah an der Landesgrenze zu Bayern und pflege einen intensiven Austausch und Kontakt zu unserem benachbarten Kreisverband in Coburg. An dortigen Veranstaltungen zum Rettet die Bienen-Volksbegehren tauchten immer wieder zwei Fragen auf: Vertritt der Bayerische Bauernverband überhaupt die Interessen der Landwirte oder die der agrar-chemischen Industrie? Vertritt die CSU wirklich die Interessen der Landwirtschaft oder ist nicht die ÖDP die eigentliche Bauernpartei? In Thüringen zeichnet sich für uns Ähnliches ab.“, schließt Truckenbrodt ab.


Die ÖDP Thüringen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen