Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Bundesparteitag der Ökologisch-Demokratischen Partei kommt nach Suhl

ÖDP Thüringen und Bayern starten am 18. September Unterschriftensammlung für Eisenbahnlückenschlüsse Werrabahn und Höllentalbahn

Der Bundesparteitag der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) findet vom 18. bis 20. September 2020 im Congress Centrum Suhl und damit, nach 2010 in Eisenach, zum zweiten Mal in Thüringen statt. Erwartet werden mehr als 200 Delegierte. Auf dem Programm stehen unter anderem die turnusmäßigen Neuwahlen des Bundesvorstands und natürlich auch das Thema Corona.

Am 18. September betreibt der Landesverband Thüringen von 9 bis 13 Uhr einen Informationsstand in der Suhler Innenstadt am Vogelsbrunnen an der Kreuzkirche. Zusammen mit dem Landesverband Bayern startet die Thüringer ÖDP an diesem Tag eine Unterschriftensammlung für die Realisierung der immer noch fehlenden Eisenbahnlückenschlüsse zwischen Hildburghausen und Coburg (Werrabahn, über Bad Rodach) und Blankenstein und Marxgrün (Höllentalbahn). Die Unterschriftensammlung ist an die Bayerische Staatsregierung adressiert, welche bis heute die Umsetzung der beiden Vorhaben blockiert. Von Thüringer Seite wurde bereits mehrfach der Wille zur Beteiligung an der Umsetzung dieser beiden länderübergreifenden Vorhaben bekundet. Für Kinder steht am Informationsstand der ÖDP eine Kinder-Eisenbahn zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung.

Der Thüringer Landesverband bietet weiterhin Informationen zum angekündigten Volksbegehren „Schlanker Landtag“ an und sammelt Unterstützungsunterschriften für den Antritt zur Bundestagswahl 2021. Für den Wahlkreis 196 (Schmalkalden-Meiningen, Suhl, Hildburghausen, Sonneberg) wurde bereits am 5. August in Meiningen Stefan Schellenberg aus Floh-Seligenthal (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) zum Direktkandidaten nominiert. Landesvorsitzender Martin Truckenbrodt und Beisitzer im Landesvorstand Stephan Esterl (beide Frankenblick, Landkreis Sonneberg) finden sich auf Listenplatz 3 und 10 der am 27. Juni in Apfelstädt aufgestellten Landesliste für die kommende Bundestagswahl, Stefan Schellenberg auf Listenplatz 5. Dazu der Landesvorsitzende: „30 Prozent unserer Listenkandidaten zur kommenden Bundestagswahl aus dem südlichen Thüringen zeigen sehr deutlich, dass es der ÖDP in Thüringen immer mehr gelingt in der Fläche aktiv und präsent zu sein. So breiten wir uns von unserer kleinen Hochburg im Eichsfeld, wo wir seit vielen Jahren mehrere kommunale Mandate innehaben, immer mehr auch in andere Regionen Thüringens aus. Die ÖDP versteht sich als humanistisch und christlich geprägte Partei der Mitte, mit stark ausgeprägtem sozialem und ökologischem Gewissen fernab linker und rechter Ideologie.“

Landesvorsitzender Martin Truckenbrodt

Direktkandidat im Wahlkreis 196 Stefan Schellenberg

Zurück
Die ÖDP Thüringen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen