Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP sammelt Unterschriften für die Reaktivierung der Höllentalbahn

Länderübergreifender Informationsstand am 12.6.2021 in Blankenstein

Der Landesverband Thüringen und der Kreisverband Hof/Wunsiedel der ÖDP (Ökologisch-Demokratische Partei) sammeln am 12. Juni von 10:00 bis 16:00 Uhr an einem gemeinsamen Informationsstand in Blankenstein am Alten Feuerwehrgerätehaus Unterschriften für die Reaktivierung der Höllentalbahn. Mit dabei sind die Bundestagsdirektkandidaten der ÖDP in den Wahlkreisen 195 (Saale-Orla-Kreis, Saalfeld-Rudolstadt, Saale-Holzland-Kreis) und 239 (Hof, Wunsiedel), Michael Gehrmann-Gacasa und Roland Müller.

Die jüngste Stellungnahme der Kreisgruppe Hof des Bund Naturschutz in Bayern (BN), welche eine Reaktivierung der Strecke ablehnt und stattdessen eine teure und wenig umweltschonende Neutrassierung mit mehreren Tunnelbauwerken fordert, stößt bei den beiden Öko-Demokraten auf keine Zustimmung.

Die ÖDP Landesverbände Thüringen und Bayern sammeln seit dem 57. Bundesparteitag der ÖDP in Suhl im vergangenen September Unterschriften sowohl für die Reaktivierung der Höllental als auch für den ebenfalls länderübergreifenden Lückenschluss der Werrabahn zwischen Hildburghausen und Bad Rodach (Landkreis Coburg). Bei letzterem Projekt verfolgt man u.a. das Ziel einer Regional-Express-Verbindung von Eisenach über Meiningen, Coburg, Lichtenfels, Kulmbach und Bayreuth bis nach Eger in Tschechien. Die Reaktivierung der Höllentalbahn würde eine durchgängige Regionalbahn Neuenmarkt-Wirsberg – Hockeroda über Hof und Bad Steben ermöglichen, welche eine gute Anbindung der Region an diesen neuen Regional-Express gewährleisten würde.

 

Michael Gehrmann-Gacasa - Foto: ÖDP

Michael Gehrmann-Gacasa - Foto: ÖDP

Zurück